Kontakt

„Eine Herausforderung, der ich mich sehr gerne stelle“

von | Feb 7, 2018 | Digital |

Was machst Du hier eigentlich?

Gibt Vollgas auf der Tastatur: Lukas Klamert ist Online-Redakteur in unserem Automotive-Bereich und erzählt uns im Interview, wie er zu WEKA Industrie Medien kam, was sein Fachgebiet als Zukunftssektor auszeichnet und dass er neben seiner Leidenschaft für vier Räder auch eine für Vierbeiner hat.

Wie bist Du zum WEKA-Verlag gekommen?

Eigentlich bin ich ganz durch Zufall auf die Stelle aufmerksam geworden und habe mich umgehend beworben, da ich mich mit dem Automotive-Bereich bereits beschäftigt habe. Auch das Schreiben für den B2B-Bereich war mir vertraut. Daher hat die Position bei den WEKA Industrie Medien große Neugier in mir geweckt. Jetzt bin ich sehr froh, dass es geklappt hat und ich mit einem tollen Team, Euch nämlich, zusammenarbeite.

Wieso wolltest Du im Automotive B2B-Bereich tätig sein?

Mein Werdegang hat mich zunächst zum Wirtschaftsverlag geführt, wo ich auf Grund eines vorangegangenen Praktikums insgesamt zwei Jahre gearbeitet habe. Zuerst hatte ich die Möglichkeit, für das Tischler Journal zu schreiben, dann bin ich über die Bauzeitung zur KFZ-Wirtschaft gelangt, wo ich einiges lernen konnte. Bei diesem B2B-Magazin habe ich auch mein Interesse für den Automotive Bereich entdeckt.

Was fasziniert Dich am Automotive-Bereich?

Der Bereich unterliegt einer ständigen Wandlung, manche Entwicklungen verlaufen schnell, andere brauchen etwas länger. Insgesamt bleibt es aber immer spannend und genau das reizt mich. Natürlich wird sich auch in Zukunft in diesem Bereich einiges tun – es gibt ja laufend Neuerungen.

Wieso ist Automotive ein Zukunftssektor? 

Alternative Antriebe sind natürlich ein großer Entwicklungstrend, genau wie es die Frage zu klären gibt, woher die Energie künftig kommt, die unsere Fahrzeuge antreibt. Diese zwei Aspekte sind eng miteinander verbunden und daran wird auch intensiv gearbeitet.

Lukas Klamert ist seit Dezember 2017 Teil des Automotive-Teams

Lukas Klamert ist seit Dezember 2017 Teil des Automotive-Teams

Wohin möchtest Du Dich persönlich denn entwickeln?

Ich möchte mich nicht nur fachlich weiterentwickeln, um mehr Wissen zu aktuellen Themen generieren zu können. Mir ist es auch ein persönliches Anliegen, unseren Lesern so viel Informationen, wie nötig bereitzustellen, damit sie sich eine eigene Meinung über aktuelle Geschehnisse bilden können. Was zugegeben nicht immer ganz leicht ist. Aber eine Herausforderung, der ich mich sehr gerne stelle.

Was glaubst Du wünschen sich der Automotive-Leser online?

In erster Linie schneller und flexibel an Neuigkeiten aus der Branche zu kommen. Außerdem denke ich, dass sich der Traktuell-Leser nicht nur Hardfacts wünscht, sondern auch ab und an einen Beitrag, der ihn unterhält oder amüsiert.

Was wissen viele nicht über Dich?

Ich hab zwei, wie ich finde, ziemlich süße Katzen namens Bommel (acht Kilo) und Bubbles (vier Kilo) auf die ich mich immer wieder sehr freue, wenn ich nach Hause komme. Manchmal sind die beiden zwar wie kleine „Gremlins“ und sorgen für reichlich Unordnung im Haushalt. Spätestens bei den Kuscheleinheiten ist aber wieder alles vergessen.

Sie wollen mehr über den B2B-Automotive-Bereich erfahren? Kontaktieren Sie Lukas Klamert ganz einfach per E-Mail oder folgen Sie ihm auf Twitter.

Interview: Ricarda Huber