Kontakt

Austrian Automotive Business Show

Virtual Expo & Conference

1. Tag: 29. September 2021
 | 9:00 Uhr – 17:00 Uhr
2. Tag: 30. September 2021 | 9:00 Uhr – 17:00 Uhr

 

 

Der virtuelle Treffpunkt für die Autobranche und Mobilitätsanwender.

Erleben Sie auf unserer großen virtuellen Ausstellerfläche die innovative Vielfalt der Branche. Profitieren Sie von spannenden Vortragenden, treffen Sie Hersteller und After-Sales-Anbieter, prüfen Sie neue Fleet-Dienstleistungen, Leasing und Versicherung. Ob als Aussteller oder als Besucher: virtuell und trotzdem face-to-face machen Sie hier Ihre Geschäfte 2021.

→ Das erwartet Sie 2021

→ Aussteller

→ Agenda & Referenten 2021

→ FAQ

→ Expo 2021

Willkommen auf der AABS 2021

Am 29. und 30. September findet heuer zum zweiten Mal die virtuelle Austrian Automotive Business Show statt. Das Automotive-Team von WEKA Industrie Medien hat dazu ein attraktives Programm mit hochkarätigen Vortragenden aus Wirtschaft und Forschung zusammengestellt. Der Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf neuen Technologien wie dem automatisierten Fahren und alternativen Antrieben im Kontext der Herausforderungen durch den Klimawandel und die entsprechenden internationalen, europäischen und nationalen Gesetze und Initiativen. Einen Fokus legen wir dabei auf die Integration neuer Fahrzeugtechnologien in den Unternehmensfuhrpark und die Implikationen für die Planung privater und öffentlicher Infrastruktur. Dabei bildet das Thema E-Mobilität einen Schwerpunkt, aber nicht nur: Es werden verschiedene Ansätze zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen unter dem Aspekt der Technologieoffenheit vorgestellt und diskutiert. Neben reinen Batteriefahrzeugen loten wir etwa auch die Potenziale von Wasserstoff und E-Fuels als klimafreundliche Energieträger aus. Wir betrachten in diesem Zusammenhang nicht nur den alltäglichen Betrieb der Fahrzeuge aus technischer und betriebswirtschaftlicher Sicht, sondern beziehen auch die Themen Infrastruktur, Service und die Wiedervermarktung mit ein.

Rückblick 2020

Agenda & Referenten 2021

Programm 2021

Unser Programm gliedert sich in fünf Themencluster. Den Einstieg in die Veranstaltung bildet der Vortragsblock „Antrieb der Zukunft“. Unter dem Stichwort „Technologieoffenheit“ wollen wir alle denkbaren Varianten der automobilen Antriebstechnik von morgen vor dem Hintergrund nötiger CO2-Einsparungen diskutieren.

In Teil zwei unseres Programms widmen wir uns unter dem Titel „Vollautonomes Fahren – Science-Fiction und Träumerei oder bald alltägliche Realität?“ dem automatisierten Fahren. Was ist heute schon Realität, woran wird geforscht und wann werden wir – wenn überhaupt – fahrerlose Autos im großen Stil auf öffentlichen Straßen sehen?

Der dritte Themenblock behandelt die private und öffentliche Infrastruktur. Was gilt es für Unternehmen und öffentliche Gebietskörperschaften zu beachten, um die E-Mobilität zu ermöglichen. Welche Förderungen und Projekte gibt es zur Errichtung von Ladeinfrastruktur, welche technischen und gesetzlichen Voraussetzungen sind relevant.

Programm 2021

Unser Programm gliedert sich in fünf Themencluster. Den Einstieg in die Veranstaltung bildet der Vortragsblock „Antrieb der Zukunft“. Unter dem Stichwort „Technologieoffenheit“ wollen wir alle denkbaren Varianten der automobilen Antriebstechnik von morgen vor dem Hintergrund nötiger CO2-Einsparungen diskutieren.

In Teil zwei unseres Programms widmen wir uns unter dem Titel „Vollautonomes Fahren – Science-Fiction und Träumerei oder bald alltägliche Realität?“ dem automatisierten Fahren. Was ist heute schon Realität, woran wird geforscht und wann werden wir – wenn überhaupt – fahrerlose Autos im großen Stil auf öffentlichen Straßen sehen?

Der dritte Themenblock behandelt die private und öffentliche Infrastruktur. Was gilt es für Unternehmen und öffentliche Gebietskörperschaften zu beachten, um die E-Mobilität zu ermöglichen. Welche Förderungen und Projekte gibt es zur Errichtung von Ladeinfrastruktur, welche technischen und gesetzlichen Voraussetzungen sind relevant.

 

Anschließend beleuchten wir unter dem Titel „E-Mobilität und alternative Antriebe im Fuhrpark – Implikationen für das Flottenmanagement“ die klassischen Aspekte des Fuhrparkmanagements, von der Beschaffung und Finanzierung der Fahrzeuge bis hin zur Wiedervermarktung. Und damit die Fahrzeuge bis zum Ende ihrer Lebensdauer gewartet und einsatzfähig bleiben können, geben wir Service-Anbietern einen Überblick darüber, worauf es bei der Reparatur von E-Fahrzeugen ankommt. Einschlägige Experten klären über die Hintergründe entsprechender Sicherheitsnormen und deren praktische Umsetzung im Werkstattbetrieb auf. Dabei haben wir sowohl Werkstattausrüstung und Ersatzteile als auch die Qualifizierung und Weiterbildung der Mitarbeiter im Fokus.

Neugierig geworden? Hier geht’s zum Programm im Detail:

Austrian Automotive Business Show_Programm 2021

Ronald Rockenbauer

Moderator

Heimo Aichmaier

Smart Mobility Power / Geschäftsführer

Wolfgang Berger

Gründer und CEO / AVILOO GmbH

Renato Eggner

Raiffeisen-Leasing Fuhrparkmanagement GmbH

Andreas Eustacchio

Managing partner / EUstacchio LAW and beyond

Bernhard Geringer

Institutsvorstand IFA / TU Wien

Gerhard Greiner

Managing Director / ALP.Lab GmbH

Marc Grosse

Head of Contract Logistics / DB Schenker

Armin Humer

Professional Project Process Manager / DB Schenker

Roman Keglovits-Ackerer

Autohaus Keglovits / Geschäftsführer

Günther Kerle

Sprecher der Österreichischen Automobil-Importeure

Lorenz Loidl

Operations Director / LeasePlan Österreich

Robert Madas

Regional Head of Valuations AT, CH, PL / Eurotax Österreich GmbH

Anette Mallinger

Fuhrparkexpertin & Beraterin

Alfred Riedl

Präsident des österreichischen Gemeindebundes

Alexander Steinwender

DAT Austria GmbH / Geschäftsführer

Alexander Susanek

Geschäftsführer BMW Group Werk Steyr

Alexander Trattner

CEO and Research Director / HyCentA Research GmbH

Franz Weinberger

Sprecher Nutzfahrzeuge, Arbeitskreis der Automobilimporteure in der Industriellenvereinigung

Cornelia Zankl

Projektleiterin / Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH

Expo: Aussteller sein!

Die Vorteile für Aussteller bei einer virtuellen EXPO! Die virtuelle EXPO agiert als großartige Vernetzungsplattform für alle: Teilnehmer treffen auf interessante Personen aus ihrer Branche, während Aussteller wertvolle Leads für ihr Unternehmen generieren können. Mit unserem Ad-hoc Videochat können Sie mit jedem Aussteller, mit jedem Besucher, mit jedem Referenten ins Gespräch kommen. VIP Zugänge für bestimmte Personengruppen, 3-D Modelle am Ausstellerstand, Avatare der Standbetreuer und viele Features mehr ermöglichen ein Eventerlebnis fast wie im echten Leben! Zusätzlich profitieren Sie von der schier unbegrenzten Reichweite des Internets. Durch die einfache und schnelle Teilnahme an einem Online-Event, kann die Teilnehmerzahl um ein Vielfaches gegenüber einer Präsenzveranstaltung gesteigert werden. Neben der Reichweite ist vor allem der Zeit- und Kostenfaktor ein Riesenvorteil der virtuellen EXPO: keine Anreise, kein teurer Messebau, keine Hotelkosten. + Lead-Generierung und nachträgliches Analytics für Ihren Expo-Erfolg + Videochats mit allen Teilnehmern – fast wie im echten Leben + Hohe Reichweite + Große Kostenersparnis + Flexible Teilnehmerzahl + Optionale Anonymität
Ich freue mich auf Ihre Nachricht!
Patrick Wagner
Projektmanager Events & Dienstleistungen Automotive
patrick.wagner@industriemedien.at
+43 1 97 000 403

Aussteller 2021

Messehalle 1: “FIRMENWAGEN”

Messehalle 2: “AUTOSERVICE”

Netzwerkpartner 2020

FAQ

Wie werde ich Aussteller auf der virtuellen AUSTRIAN AUTOMOTIVE BUSINESS SHOW?
Wählen Sie einfach eines der Standformate aus und füllen Sie das Ausstellerformular aus. Wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihren individuellen Stand zu gestalten. Mehr Informationen HIER
Wie nehme ich an der Veranstaltung teil?
Zur Anmeldung als Teilnehmer öffnet in Kürze die Registrierung!
Wann findet die virtuelle AUSTRIAN AUTOMOTIVE BUSINESS SHOW statt?
Die virtuelle AUSTRIAN AUTOMOTIVE BUSINESS SHOW – VIRTUAL EXPO & CONFERENCE findet von 18. bis 19. November 2020 statt.     TAG 1: 18. November 2020 | 9:00 bis 17:00 Uhr TAG 2: 19. November 2020 | 9:00 bis 17:00 Uhr