Kontakt

Keinen Blogpost mehr versäumen!

Abonnieren Sie diesen Blog auf Telegram und erfahren Sie immer sofort, wenn es etwas Neues in unserem Blog gibt.

Müssen Unternehmen mehr Content produzieren, damit ihre Inhalte sichtbarer werden. Eher das Gegenteil ist der Fall. Wie Content Marketing strukturiert werden kann, haben wir bei unserem Digital Fridays-Webinar erzählt. Sehen Sie hier das Replay unseres virtuellen Seminars.

Mark Schaefer, einer der angesehensten Kommunikationsprofis der USA hat es schon 2014 gewusst: „A `cover the world with content´ marketing focus will not be a long-term sustainable strategy for many businesses“. Denn Schaefer war schon damals überzeugt davon, dass wir auf einen Zustand zusteuern, in dem die Content-Menge unsere Aufnahmekapazität bei weitem übersteigt. Der Effekt, der daraus folgt, ist einer, den wir im Web hinreichend kennen: Mit Content Marketing verhält es sich ähnlich wie mit Google, Facebook, Twitter oder Amazon: Immer mehr Aufmerksamkeit für immer weniger – außergewöhnliche – Inhalte, während mittelmäßiger Content Probleme hat, Beachtung zu finden. Ganz wesentlich kommt es daher heute darauf an, Content derart zu organisieren, dass er auch gefunden wird.

Wie Sie diesen Herausforderungen begegnen können, welche Evergreen-Inhalte gut funktionieren und wie Sie Inhalte suchmaschinengerecht aufbauen, darum ging es bei unserem kostenlosen Digital Fridays-Webinar.

Das Replay des Webinars können Sie hier sehen.

Webinar:

Martin Schwarz, Leiter Digitale Medien & Digitale Produkte

martin.schwarz(at)industriemedien.at