Kontakt

Bedingt erfolgreich. Von anderen Abteilungen ignoriert. Aber: Budgets, die wachsen. Eine neue Studie zeigt jetzt, wie es um das Content Marketing in B2B-Unternehmen tatsächlich bestellt ist. Das Executive Summary gibt es hier zum Download.

Mehr als ein Drittel der Marketing-Manager in B2B-Unternehmen beklagt die Ignoranz anderer Abteilungen gegenüber Content Marketing: Das ist eines der Ergebnisse der B2B Content Marketing-Studie 2019 von WEKA Industrie Medien. 150 Marketing-Verantwortliche haben zwischen Dezember 2018 und Februar 2019 an der ausführlichen Online-Umfrage von WEKA Industrie Medien teilgenommen. Nur sieben Prozent der TeilnehmerInnen halten andere Abteilungen für „extrem engagiert“ beim Content Marketing.

Content Marketing-Verantwortliche wollen ihre Geschichten auch der Chefetage erzählen.

Als wichtigsten Faktor für den Erfolg des eigene Content Marketings bezeichnen die Befragten – nicht weiter überraschend – die „Qualität der Inhalte“, gefolgt von Content-Strategie und Distribution. Knapp dahinter folgt der Rückhalt des Top-Managements eines Unternehmens für Content Marketing.

Konkurrenzdenken? Nicht im Content Marketing.

Bei der Eingrenzung der inhaltlichen Bedürfnisse der eigenen Zielgruppe spielt die Analyse der eigenen Website die größte Rolle, relativ weit hinten gereiht haben die UmfrageteilnehmerInnen die Beobachtung der Inhalte der direkten Konkurrenz.

Content Marketing lässt Marketingbudgets kaum wachsen.

 Mehr als zwei Drittel der Befragten gaben an, dass ihr Marketing-Gesamtbudget nicht gestiegen ist, seit Content Marketing zur Strategie gehört. Sieben Prozent beklagten gar ein gesunkenes Budget.

Was Sie noch erfahren können.

Das gesamte Executive Summary unserer Studie können Sie hier kostenlos herunterladen. Darin finden Sie die detaillierten Ergebnisse der Umfrage – und zwar das hier:

Die derzeit gebräuchlichsten Content-Formen.

Welche Content-Formen künftig gewinnen und verlieren werden.

Die Gewinner und Verlierer unter den Social Media-Plattformen.

Diese Ziele werden mit Content Marketing verfolgt.

Die unterschätzte Rolle von Print im Content Marketing.

Der Anteil von Content Marketing an den Gesamtbudgets.

 

Mehr Wissen?

Wenn Sie mehr zu unserer Content Marketing-Studie wissen oder erfahren möchten, wie Sie in Ihrem Unternehmen Content Marketing-Maßnahmen verwirklichen können, wenden Sie sich bitte an

Martin Schwarz

Leiter Digitale Medien & Digitalprodukte

Tel.: +43-1-97000-419

martin.schwarz(at)industriemedien.at