Kontakt

Ein außergewöhnliches Festival, ein Heft-Relaunch auf Servietten, gepflegte Gespräche, viel Content Marketing und ein Startup: wir präsentieren unsere Rückschau auf die Highlights des Jahres 2019 – und nehmen damit schon ein wenig davon vorweg, was uns auch 2020 beschäftigen wird.

1. Im Café Ansari

Es begann mit georgischer Küche und es endete mit Servietten voller Listen und Skizzen: falls Sie meinen, dass Heft-Relaunches ausschließlich während durchstrukturierter Brainstormings in nüchternen Besprechungsräumen entstehen, so mag der Relaunch unseres Magazins „Autlook“ diese Erwartung an unsere Zunft durchbrechen. Das Ziel unseres Tischgesprächs war uns nämlich schon beim Hauptgang klar: wir wollten „Autlook“ nicht nur optisch an heutige Rezeptionsgewohnheiten heranführen, sondern vor allem eine Struktur etablieren, die der Rolle von Print in unserer On Demand-Medienwelt gerecht wird.

Das – um in kulinarischer Terminologie zu bleiben – Filetstück des neuen „Autlook“ ist eine lange Heftstrecke, in denen Experten sich in Meinungsstücken eines technologischen Themas aus der Welt der Automatisierung annehmen und die Vielfalt dieser Meinungen ein Orientierungspunkt für die Entscheider in der jeweiligen Branche sein kann.

Nach dem Abend bei georgischer Küche folgten vier Monate intensiver Planungsarbeit in nüchternen Konferenzräumen. Und: um die Reaktion unserer Leser auf den Relunach zu testen, hat Chefredakteur Klaus Paukovits – ziemlich einzigartig bei Fachmedien – einen Dummy produziert und an rund 300 Entscheider versandt mit der Bitte, das neue „Autlook“ zu bewerten. Die Erkenntnisse aus dieser Umfrage haben wir dann bei der finalen Version eingearbeitet – schließlich liegt uns daran, dass unsere Medien mit Vergnügen konsumiert werden.

Lesen Sie hier die erste Ausgabe des neuen „Autlook“ vom April 2019.

Das Borani im Café Ansari in Wien dürfen wir übrigens wärmstens empfehlen.

2. Und plötzlich sind wir Gainer

Dass unsere Eventabteilung unter der Leitung von Beatrice Schmidt höchst professionell rund 20 Tagungen und Kongresse pro Jahr organisiert, ist mittlerweile beinahe selbstverständlich. Doch mit dem Gainer Festival haben unsere EventmanagerInnen ein zweitägiges Festival orchestriert, das alle bisherigen Maßstäbe gesprengt hat: 800 BesucherInnen, Dutzende SpeakerInnen, dazu Workshops und Masterclasses rund um ein oft bemühtes, aber in dieser Intensität selten behandeltes Thema: Digitalisierung.

Sehen Sie hier einige Eindrücke vom ersten Gainer Festival im Oktober 2019 in Linz. Auch kommendes Jahr wird es natürlich wieder ein Gainer Festival geben. Mehr dazu hier.

3. Inhaltsangaben

Von Awareness über Consideration und bis hin zu Purchase wird Content unserer Einschätzung nach zum Fundament des Marketings — unter anderem deshalb, weil erst stimmiger Content das Marketing zum Produkt per se macht — zum Informationsprodukt.

Im letzten Frühjahr haben wir erstmals in Österreich eine Studie veröffentlicht, die sich mit den Befindlichkeiten österreichischer B2B-Unternehmen zum Content Marketing auseinandersetzt. Vorgestellt wurde sie bei unserem Digiday 2019 im März – und herunterladen können Sie das Summary hier.

Content Marketing, dafür ist gesorgt, wird auch im kommenden Jahr eine Rolle bei uns spielen – eine stärkere denn je. Aber das lesen Sie dann bei Highlight Nummer 5.

Ein Angebot haben wir noch für Sie, ein Dialogangebot nämlich: möchten Sie sich mit uns und anderen über Content Marketing im B2B-Kontext austauschen, dann möchten wir Ihnen unsere Content Marketing-Gruppe auf LinkedIn empfehlen. 

4. An der Hörbar

Von uns gibt es jetzt auch etwas auf die Ohren. Nachdem unser Magazin  TGA schon vor mehreren Monaten mit „Wissensdurst“ einen gar nicht überflüssigen Podcast rund um das Thema Wasser gestartet hat, gibt es nun auch einen Industriemagazin-Podcast für Freunde des gepflegten Gesprächs. Wir prophezeien mal: im kommenden Jahr werden Sie noch mehr von uns hören.

5. Wir möchten nicht nur Ihre Kampagnen zum Fliegen bringen

Wenn Sie Highlight Nummer 3 gelesen haben, dann wissen Sie, was jetzt kommt – ein bisschen jedenfalls. Es geht wieder um Content Marketing. Aber auch um Performance. Jedenfalls um alles, was wirklich Impact im B2B-Marketing bringt. Denn Impact ist das zentrale Motiv eines Unterfangens, mit dem wir im Januar starten: nachdem wir ja nun schon für mehrere B2B-Kunden digitale, inhaltsgetriebene Kampagnen ersonnen und realisiert haben, bündeln wir die eigentlich klassische Expertise eine Verlages als Manager von Inhalten nun in einer eigenen Agentur: B2Impact wird sie heißen. Gefeiert wird der Start am 21. Januar 2020 in Wien – hoffentlich gemeinsam mit Ihnen. Und wir versprechen: wir bringen nicht nur Ihre Kampagnen zum Fliegen.

Zur großen Gründungsparty im Januar in Wien können Sie sich hier anmelden.

Mehr verrät Ihnen auch dieses Video.

Wir bringen Sie zum Fliegen. Am 21. Januar bei der Launch-Party unserer neuen Agentur B2Impact in Wien. Hier können Sie abheben!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner